Was im Jahr 2017 so alles geschah...

 

Praxisbegleitung

Die Praxisbegleitung ist immer aktuell und nahe am Alltag. Auch im 2017 trafen sich 6 Teilnehmerinnen ca. alle 2 Monate mit Esthi Wildisen in der Lern- und Lebenswerkstatt Hochdorf, um sich auszutauschen, sich Rat holen zu können, von den Erfahrungen anderer Tageseltern zu profitieren, sich selbst zu reflektieren oder einfach mal den Alltag los zu lassen.

 

Humor in der Familie - ein Erziehungstheater

Humor ist das Eingangstor zu den Herzen unserer Kinder. Sie sind Experten darin, sich der kreativen, lustigen, humorvollen Seite im Leben zuzuwenden. Lassen wir uns davon anstecken? Können wir die Grimassen oder Albernheiten der Kinder als Steigbügel zur Leichtigkeit annehmen, oder betrachten wir diese als Angriff auf unsere Persönlichkeit? Dazu müssen wir Eltern keine "Spasskanonen" sein, nur einfach hin und wieder guten Willens, das Leben von der lächelnden Seite zu betrachten.
Am Dienstag, 24. Oktober 2017 liessen sich 25 Teilnehmende von Helena Weingartner Brunner, Fachfrau für Erziehung und Kommunikation, von den positiven Auswirkungen des Humors auf die eigene Gesundheit und auf die Familienbeziehungen überzeugen. Denn mit Humor erzieht sich's leichter. Der Austausch in der Gruppe und die spielerisch gekonnten Einlagen von Theaterfrau Lisa Birrer ergänzen die theoretischen und praktischen Ausführungen und stellen den Bezug zum Familienalltag her.
 

Tagesmutter - und jetzt?

Die neue Tätigkeit als Tagesmutter bringt so viel Neues mit sich. Nebst dem spannenden und schönen Alltag mit den Tageskindern kommen immer wieder Fragen, Unklarheiten oder Probleme auf.
Deshalb traf sich am Dienstag, 12. September 2017 eine kleine Gruppe neuer Tagesmütter, um sich auf auf all diese Anliegen Lösungen, Tipps oder Hilfestellungen zu holen.
Ebenfalls wurde die Gelegenheit geboten, nochmals auf die Rechte und Pflichten einzugehen, so dass danach alle gestärkt wieder den Alltag mit den Kindern angehen konnten.
 

Scrap-Booking: Couverts und Verpackungen

Unsere Scrap-Booking-Kurse sind nach wie vor sehr beliebt! In diesem Jahr stellten die beiden Kursleiterinnen Manuela Lippitsch-Brunner und Manuela Kaufmann von der Papierkiste Rain mit dem "Envelop Punch Board" ein lässiges Werkzeug vor, mit welchem tolle Couverts, Tischdekos oder Schächteli auf Mass hergestellt werden können.
Vom Punch-Fieber gepackt, stellten die 16 bastelfreudige Frauen am Mittwoch, 6. September 2017 diverse Schachteli, Dekos oder Couverts her, welche sie anschliessend mit nach Hause zu nehmen durften.
Einige Einblicke dazu finden Sie hier.
 

Wellness-Zauber aus der Natur

Das Gänseblümchen ist eine richtige Kinderblume, die in uns alte Erinnerungen weckt und uns ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Sie mit den Kleinen zu sammeln macht Spass und lässt uns selbst wieder zum kreativen Kind werden.
Gänseblümchen, Lavendel und Co. machen sich nämlich nicht nur auf der Wiese gut, sie lassen sich auch auf einfache Weise zu Salben, Ölen und vielem mehr verarbeiten.
Am Samstag, 10. Juni 2017 trafen sich 13 Tagesmütter im Kursraum "Die Natur heilt" in Hämikon, um unter der fachkundigen Leitung von Nicole Hilber ein paar einfache Produkte aus Gänseblümchen und Lavendel herzustellen, die zu Hause mit den Tageskindern gut nachgemacht werden können.


Finden was du willst

Um zu bekommen, was man will, muss man zuerst wissen, WAS man will. Oft wissen oder spüren wir genau, was wir nicht wollen, was uns nicht guttut. Dies zu kommunizieren ist zwar einfach, führt aber nirgendwo hin. Das ist so, als würden wir im Restaurant kein Café crème bestellen.
Am Dienstag, 16. Mai 2017 führte Esthi Wildisen in der Lern- und Lebenswerkstatt Hochdorf 14 Frauen an DIE Stelle, wo die eigenen Wünsche und Bedürfnisse warten und schlummern. Einmal mehr befassten sich die Kursteilnehmerinnen mit der Sprache («wie kann ich meine Bedürfnisse ausdrücken, meine Wünsche äussern?») und erhielten Hilfestellung im Alltag mit Kindern, Tageskindern und abgebenden Eltern.

  

Austausch- und Ideenbörse "Einfache Spiele"

Freie Nachmittage, verregnete Wochenenden oder lange Schulferien - Tag für Tag sind wir neu gefordert, mit unseren Kindern die freie Zeit spannend und abwechslungsreich zu gestalten.
Am Dienstag, 28. März 2017 luden die beiden Vermittlerinnen Anita Bucher und Andrea Fehlmann alle Interessierten ein, gemeinsam Ideen für einfache Spiele zu sammeln, die ohne grossen Aufwand und mit nur wenig Material gespielt werden können.
So manches «ah jo…!» ertönte, als wir uns wieder an die längst vergessenen Klassiker erinnerten. Sportliche Frauen versuchten sich wieder mal an einem Gummitwist, einige konnten vom Fingerfädeln kaum genug kriegen, beim Zeichnen mit geschlossenen Augen entstandene Kunstwerke entlockten uns den einen oder anderen Lacher, usw.
Am Schluss des Abends kehrten alle Teilnehmerinnen mit einem bunten Sammelsurium von Ball-, Fang- und verschiedensten Kartenspielen nach Hause.


Generalversammlung

​Zum 16. Mal lud der Verein Chenderhand Seetal am Mittwoch, 5. April 2017 zur ordentlichen GV ein.

Lesen Sie mehr darüber im Bericht aus dem Seetaler Bote oder besuchen Sie unsere Fotogalerie.


Grundbildung für Tageseltern

6 neue Tagesmütter haben im Januar/Februar 2017 den Einführungskurs von "kibesuisse" in Hochdorf besucht.
Mehr dazu erfahren Sie hier.


Jahresessen für Tageseltern und Kinderbetreuerinnen

Am Freitag, 20. Januar 2017 bedankte sich der Verein Chenderhand Seetal wiederum mit einem feinen Nachtessen bei allen Tageseltern und Kinderbetreuerinnen für die im vergangenen Jahr geleistete Arbeit.
Lesen Sie mehr darüber im Bericht aus dem Seetaler Bote oder besuchen Sie unsere Fotogalerie.